23.02.2013 – Monika Kruse – Solidoor Dresden

Sie ist eine der bekanntesten Frauen der Technoszene, Besitzerin des Labels Terminal M und eine begnadete DJane mit einer derart positiven Ausstrahlung, dass man einfach gute Laune haben muss. Die Rede ist von Monika Kruse. In zwei Jahrzehnten hinter den Turntables hat die Wahl-Berlinerin ihr Profil auf nahezu jedem Festival oder Club der Welt hinterlassen. Am 23. Februar wird Monika Kruse gleiches im Solidoor in Dresden tun. Unterstützung kommt an diesem Abend von David Jach, der beim Groove Poll 2012 in der Kategorie “Newcomer” zwischen den Adana Twins und Oliver Schories auf Platz 9 landete, und dem Dresdner DJ-Urgestein Mike Dub.

Lineup

MONIKA KRUSE (Terminal M, Berlin)
DAVID JACH (MANGUE REC. / FREUNDE FEIERN, DD)
MIKE DUB (aka LITTLE M., DD)

Facts

Datum: Samstag, 23.02.2013
Zeit: 23.00 Uhr
Location: Solidoor Dresden
Tickets: VVK 8,25 € online bei TixForGigs

23.02.2013 – Monika Kruse – Solidoor Dresden

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Es gibt 2 Kommentare

  1. Susann schreibt:

    1

    An die Gemeinde des elektronischen Hochgeschmacks!
    Das weibliche Pendant zu Sven Väth lässt die Plattenteller am 23.2. tanzen! Also, rein ins bequeme Schuhwerk und lasst uns die Nacht im musikalischen Feuerwerk gemeinsam feiern!!!

    Ach, anbei, natürlich wären Freikarten ein absolutes Highlight!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

"Wenn wir könnten, würden wir Musik heiraten…"