5 + 1 Fragen an DJ Fraash

DJ Fraash

DJ Fraash

Heute ist DJ Fraash – der andere Teil der Dizco Dudes – an der Reihe. Auch seine Antworten sind sehr lesenswert und lassen ihn sehr sympathisch erscheinen. Wenn DJ Fraash auflegt, dann geht meistens richtig gut die Post ab. Er versteht es genauso wie DJ Leu, die Stimmung vom DJ-Pult auf die Tanzfläche zu transportieren.

Bitte stell dich kurz vor.

Hey, ich bin Frank, als DJ bin ich unterwegs unter dem Namen Fraash und ein Teil der Dizco Dudes, Ostgift oder auch Morgenroethe Rautenkranzz. Das sind Projekte, die im Laufe der Jahre mit sehr guten Kollegen entstanden sind.

Wie bist du zur Musik gekommen und seit wann legst du als DJ auf?

Mit 15 Jahren (1995) hatte ich einen Urlaub auf Ibiza und gleich darauf ging es zur Abschlussfahrt der Schule nach London. Die gehörte Inselclubmusik viel mir in London in Plattenläden wieder in die Hände. Damit mischte ich Zuhause erste Kassetten ab. Freunde waren dann mal so begeistert davon, dass sie mich für einige Jugendclubs empfohlen haben. Daraus entstanden zu dieser Zeit dann beim Platten kaufen in Chemnitzer Plattenläden Verbindungen zu damaligen schon älteren DJ’s und somit nahm es seinen Lauf… Ich konnte nie wieder loslassen.

Durch deine Auftritte warst du schon in vielen Locations. Welche Location / welcher Club imponiert dir besonders?

Jede Location hat etwas Besonderes. Bei einer Großveranstaltung auf einer Bühne zu stehen, bringt dir ein besonderes Kribbeln, du fühlst dich als was Besonderes. Da möchte ich AT-Events erwähnen, die zusammen mit Radio Top 40 schon viele Veranstaltungen auf die Beine gestellt haben, wo ich u.a. als Support für Lexy & K-Paul, Milk & Sugar, Toc Toc vs Soffie O und viele andere sein durfte. Ein kleiner Club hingegen sorgt für familiäre Clubatmosphäre, die mir fast noch lieber ist. In Gera City gibt es das mir, dort bin ich seit 2007 Resident und durfte da ebenfalls DJ’s wie Ron Flatter, Miss Mira, Rec de Weirl, Hanson & Schrempf, Reche und Recall und viele mehr supporten. Zuletzt bin ich gern Zuhause in Chemnitz, wo ich gemeinsam mit dem Leu eine eigene Veranstaltung namens „Clubgänger“ auf die Beine stellen kann. Dies ist jedesmal eine große Herausforderung. Das schöne dabei ist, wir können unsere langjährigen und vielfältigen Erfahrungen einfließen lassen. Wir ergänzen uns dabei sehr gut und das Feedback der Partygäste gibt uns bei jeder Veranstaltung wieder Mut und Ideen für die nächste Clubgängerparty.

Was sind derzeit deine absoluten Lieblingstracks?

Da ich in drei verschiedenen Projekten mitarbeite, die auch unterschiedliche musikalische Linien haben, ist es schwer aus so viel Musik jetzt etwas auszuwählen. Aber ich versuche es mal:
Marc Houle – Dirty Dirty (Original Mix)
Michel Cleis – La Mezcla (Original Mix)
Chris Lake – Only One (MastikSoul Remix)
Gilbert Le Funk – Afrikantastique (David Tort Mix)
Tiko’s Groove – Para Sambar feat. Mendoca do Rio (Vocal Extended Mix)

Durch diese drei verschiedenen Projekte steht mir aber musikalisch sehr viel offen und über Langeweile kann ich dabei auch nicht klagen.

Was für Musik hörst du, wenn du gerade mal nicht auflegst?

Zuhause läuft oft ein Jazz Radio, wo allerdings auch House und andere Musikrichtungen mit Jazz und Soul Anteil gespielt werden. Das ist eine gute Abwechslung und man hört dort so manches Lied in einem ganz anderen Gewand. Das zweit gehörte Radio ist www.ibizaglobalradio.com, was mir an so manchen Sonntagnachmittagen beim Entspannen hilft. Einfach mal reinhören!

Hast du in Zukunft irgendwelche Projekte geplant?

Auf jeden Fall geht es mit den drei Dj Acts, Dizco Dudes, Ostgift und Morgenroethe Rautenkranzz weiter. Ich bin allein weithin als DJ Fraash unterwegs. Clubgänger, die Veranstaltung wird nach dem Sommer 2009 weitergehen. Und natürlich Rautenkranzz Records, da bin ich einer von vier Köpfen. Wir arbeiten und entscheiden stehts zusammen, was wir machen und voranbringen. Da haben wir für diesen Herbst mehrer Lieder teilweise schon fertig in der Schublade. Das erste wird im August von Steve Ton – Blaue Socken sein. Da gibt es einen Dizco Dudes rmx und der läuft jetzt schon als Promo in unseren Clubs sehr gut an.

Weitere Informationen:
# Das MySpace Profil von DJ Fraash: http://www.myspace.com/djfraash
# Das Projekt Dizco Dudes: http://www.myspace.com/dizcodudes
# Rautenkranzz Records: http://www.rautenkranzz-records.com

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.