Das war 2012

Das war 2012

Hey, die Welt ist nicht untergegangen und wieder neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen. Nur noch wenige Stunden, dann dürfen wir den 1. Januar begrüßen und schreiben statt einer „2“ eine „3“ an das Ende der Jahreszahl. Wie jedes Jahresende stellt man fest, dass die Zeit wieder wie im Flug vergangen ist. Zeit also, um ein Resümee der letzten zwölf Monate zu ziehen.

Jedes Jahr schreibt man, dass das gerade erlebte Jahr noch gelungener und erfolgreicher als das vorige war. Scheint wie eine Floskel, ist aber wirklich so. Viele tolle Partynächte durften wir mit Freunden erleben und auch neue Leute kamen hinzu. Feststellend bleibt noch zu sagen, dass sich in unserer Heimat Chemnitz die Situation des Musikangebotes im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich verbessert bzw. sich die Zahl der Weggehmöglichkeiten für gute Musik gesteigert hat. Generell können wir uns im Raum Chemnitz, Dresden und Leipzig nicht beschweren.

Um es nicht so lang zu machen, zähle ich euch die Highlights bzw. wichtige Momente in einer monatlichen Form auf. Da jeder Monat wirklich viel geboten hat, war die Auswahl sehr schwer.

Januar

– Das Faze Magazin erblickt das Licht der Welt
– 14.01.2012 – Clubgänger mit Dapayk Solo – Starlight Chemnitz
Hanne & Lore entern Chemnitz

Februar

Dapayk & Padberg – Sweet Nothings
– Dapayk im Interview: “Ein Ding von 10 Minuten und nun 13 Jahre her
Schließung unseres Wohnzimmers

März

– 03.03.2012 – Fritz Kalkbrenner live – Altes Landratsamt Leipzig
– Pan-Pot im Solidoor: Geil, geil, geil – Pan-Pot mobilee back to back Tour 2012
Oliver Schories – Herzensangelegenheit
mobilee back to back vol. 6 – presented by Pan-Pot

April

– Hanne & Lore im Interview: “Trotzdem haben wir immer noch echtes Vinyl mit dabei…
Ostern 2012 Teil 1: Fiesta “Le Grande”
Ostern 2012 Teil 2: Liquid Sunday Chapter 8.0
Monkey Safari – Happy Body Music LP
– Pan-Pot im Interview: “Wir haben einfach unser Ding gemacht und können uns freuen, dass es den Leuten gefällt
– AKA AKA & Thalstroem im Interview: “Musik ist ja etwas sehr persönliches und immer Geschmackssache
David Jach & Beatamines – How Never
– 28.04.2012 – Sven Väth “The Year Of The Dragon Worldtour 2012” – Kraftwerk Mitte Dresden

Mai

– 17.05.2012 – Treibsand im Garten – Alter Spinnereimaschinenbau, Chemnitz
Thomas Lizzara – Dopamin Puzzle

Juni

– 02.06.2012 – Stausee Mega Open Air – Stausee Rabenstein, Chemnitz
Mobilee – Sonar 2012
Cocoon Compilation L
– 16.06.2012 – Paul Kalkbrenner Open Air – Ferropolis, Gräfenhainichen

Juli

Super Flu & andhim – Reeves
Sets vom Fusion Festival 2012
Pigmentstörung 2012
– 15.07.2012 – 2 Jahre Treibsand – Alter Spinnereimaschinenbau, Chemnitz
Klangkarussell – Sonnentanz
TH!NK? Open Air 2012
Bekanntheit durch das Internet: Asaf Avidan – One Day (Wankelmut Remix)

August

– Anne ist dazu gestoßen
Sonne Mond Sterne X6 – Kann jemand noch einmal auf REPEAT drücken, bitte?
– 25.08.2012 – Treibsand auf der Insel – Schloßteichinsel Chemnitz

September

09.09.2012 – Holi Open Air – Spinnereimaschinenbau Chemnitz
Gregor Tresher – About A Good Place
Pan-Pot all night long im Watergate 09/2012
Monkey Safari – Hi Life
Das Klangkarussell drehte sich bei der Fiesta Ambassador in Chemnitz

Oktober

Zu Besuch im Berliner Watergate: Yes! vs. Marcus’ & Mitja’s fancy trashed B*day Bash
Raw Verse feat. Norine Braun – Jentley EP
Fritz Kalkbrenner – Sick Travellin’

November

– Das Watergate feierte sein 10-jähriges Bestehen u.a. mit der Compilation Watergate X
FLY BerMuDa 2012
Sven Väth in the Mix – The Sound Of The 13th Season
Paul Kalkbrenner – Guten Tag

Dezember

– neues Design
Weihnachtskalender mit 24 Verlosungen
Thänk You 2012 mit Sascha Braemer
29.12.2012 – Pan-Pot – Solidoor Dresden

House 2 Electro im Jahr 2012 in Zahlen

  • über 129.433 Besuche
  • 92.753 Personen haben uns besucht
  • ca. 355 Besuche täglich
  • 555 Twitter Follower
  • 1.308 Facebook „Gefällt mir“-Klicker
  • Ausbau auf 1.347 Beiträge und 3.351 Kommentare (seit 2009)

Beim Betrachten der Zahlen fällt auf, dass wieder ein Rückgang zum Vorjahr zu verzeichnen ist. Zum einen sind wir spezieller geworden, machen es nicht mehr jedem Recht. Zum anderen findet auch viel Kommunikation direkt auf Facebook statt, die Leute kommen also nicht mehr direkt auf den Blog. Viele dieser Zahlen sind zwar ein Indikator dafür, wie erfolgreich eine Webseite ist, doch es sind einfach nur Zahlen. Was zählt, ist weiterhin, mit Spaß, jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut bei der Sache zu sein. Der Rest kommt dann von ganz allein.

Wir müssen nicht als erster jede Neuigkeit, sei es ein Set, ein neuer Release, ein Event, ein freier Download, ein Zeitungsinterview oder einfach nur einen Pups zu einem zweizeiligen Blogbeitrag wie folgt verarbeiten:

Der xx-jährige DJ XYZ hat ein neues Set veröffentlicht. “Name des Sets” ist der Titel des aktuellen Sets vom gebürtigen Städter, der als XXX arbeitet.

Wir setzen weiterhin auf Kontinuität, Qualität statt Quantität und schreiben auch nur über das, was uns wirklich bewegt und interessiert. Dabei bleiben wir auch unserem Motto treu, nur das vorzustellen, was uns zu 100 Prozent zusagt. Im kommenden März feiern wir übrigens unser vierjähriges Jubiläum.

In diesem Sinne: Vielen Dank an alle Leser, Freunde, Unterstützer, Labels, Künstler und Agenturen für dieses tolle Jahr. Wir wünschen einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches, neues und musikalisches Jahr 2013.

Philipp, Olbi und Anne

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.