Die Jägermeister Wirtshaus Tour mischt Berlin und Hamburg mit FUCK ART, LET’S DANCE! und den Turntable Hools auf

Die Jägermeister Wirtshaus Tour mischt Berlin und Hamburg mit FUCK ART, LET’S DANCE! und den Turntable Hools auf

Mitte November bietet die vierte und letzte Runde der Jägermeister Wirtshaus Tour 2012 mit einem gediegenen Indie-Electro-Feuerwerk noch einmal Anlass, den Hirsch von der Leine zu lassen. Diesmal geht es Berlin und Hamburg mit derben Indiebeats von FUCK ART, LET’S DANCE! und satten Electroschlagern der Turntable Hools an den Kragen.

Den Anfang macht am 16. November das Berliner Edelweiss im Görlitzer Park. Ohne störende Nachbarn und im Schein rustikaler Wandlampen kommen Bässe, Brunft und Tanzgelage zur vollen Entfaltung. Am 17. November hält die Tour dann zum krönenden Jahresabschluss im Polizeisportvereinsheim an der Hamburger Sternschanze Einkehr: Ruhestörung war gestern!

Das passende Pendant zur schweißtreibenden Bühnenperformance bieten authentische Wirtshausdisziplinen wie Kicker, Dart und Kegelbahn. Darüber hinaus sorgt ein eiskalter Jägermeister-Shot für die nötige Abkühlung. Karten für den exklusiven Wirtshausabend gibt es nicht zu kaufen, sondern nur über die Gästeliste auf www.facebook.com/jaegermeisterwirtshaustour. Zutritt ab 18.

16. November, Berlin, Edelweiss im Görlitzer Park
17. November, Hamburg, Polizeisportvereinsheim an der Sternschanze

FUCK ART, LET’S DANCE!

Turntable Hools

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *