Eric Prydz presents Pryda

Eric Prydz

“Call On Me” dürfte ja jedem noch ein Begriff sein, ein wahrer Ohrwurm im Jahr 2004. Das war Eric Prydzs Hit, mit dem er so richtig durchgestartet ist. Doch Eric Prydz ist mehr als nur dieser eine Hit: unter seinem richtigen Namen, aber auch mit seinen Synonymen Pryda und Cirez D, schaffte er es kommerziellen Erfolg mit Underground-Attitüde zu verbinden. Auf den Labels Pryda Recordings und Mouseville sind viele tolle Releases erschienen.

Für Virgin Records arbeitet der Schwede Eric Prydz an seinem ersten und lang erwarteten Debütalbum als Künstler, das Ende 2012 auf den Markt kommen soll. Um die Wartezeit zu verkürzen, erscheint vorab ein Album mit den besten Pryda-Produktionen: “Eric Prydz presents Pryda”.

“Eric Prydz presents Pryda” ist ein Album mit 3 CDs. CD 1 enthält bisher nicht veröffentlichte Pryda-Produktionen. Auf CD 2 und 3 befinden sich viele Pryda-Klassiker, zusammengestellt und gemischt von Eric Prydz persönlich, mit einigen seiner speziellen Neuversionen. Insgesamt eine super Zusammenstellung, die viele Stücke eines wahren Ausnahmekünstlers beinhaltet.

Eric Prydz presents Pryda

Reinhören

Trackliste

CD 1
1. Shadows
2. Agag
3. Beyond 8
4. Javlar
5. Sunburst
6. Hardrock Lausanne
7. You
8. SW4
9. Leja
10. Mighty Love
11. Allein
12. You Interlude
13. Pjanoo (Eric’s Intro Edit)

CD 2 – Retrospective Mix Part 1
1. Lesson One
2. Miami To Atlanta
3. Genesis
4. Rakfunk
5. Europa
6. Aftermath (Eric’s Edit)
7. Frankfurt
8. Armed
9. Reeperbahn
10. Muranyi
11. Paolo Mojo – 1983 (Eric Prydz Remix)
12. The Gift

CD 3 – Retrospective Mix – Part 2
1. The End
2. RYMD
3. Waves
4. EMOS
5. VIRO (Eric’s Intro Edit)
6. Glimma
7. Juletider
8. With Me
9. 2Night
10. Melo (Eric’s Special Edit)
11. M.S.B.O.Y
12. Mirage

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *