03.07.2016 – Click Clack 2016 – Citybeach, Dresden

Nachdem „Click Clack“ ist vorm dem „Click Clack“. Weiter geht es in diesem Jahr am 3. Juli am Citybeach vor der ehemaligen Showboxx. Zu einem phänomenalen Lineup, das wieder einige Acts bietet, die man in der Region sonst nicht so oft erleben darf, strecken wir im Rhythmus die Hände in die Sonne und bewegen unsere Füße im Takt.

Wer dann immer noch nicht genug hat, der tanz auf der Aftershowparty ab 22.00 Uhr einfach weiter. Denn der Eintritt ist im „CLICK CLACK“-Ticketpreis inklusive.

Wer das Event auf keinen Fall verpassen will oder noch keine Tickets hat: Wir verlosen unter allen hier eingegangenen Kommentaren 5×1 Gästelistenplatz (Teilnahmebedingungen). Tagge beim nachfolgenden Facebook-Post deinen Lieblings-Click-Clack-2016-Künstler als Kommentar und teile den Facebook-Post öffentlich, und du bist auch bei der Verlosung dabei. Teilnehmen könnt ihr bis Montag, den 27.06.2016 20 Uhr.

Lineup

ROBAG WRUHME
ANDHIM
KOLLEKTIV TURMSTRASSE * LIVE
HENRIK SCHWARZ * LIVE
ELLEN ALLIEN
MAREK HEMMANN
SASCHA BRAEMER
LEXER
GUNJAH
FELKON
MARCUS WELZ
JOHANNES FRÖHLICH
SCHARRE

Facts

Datum: Sonntag, 03.07.2016
Zeit: 10.00 – 22.00 Uhr
Location: Citybeach (Leipziger Str. 31, Dresden)
Tickets: VVK online 31,80 € bei TixForGigs

03.07.2016 – Click Clack 2016 – Citybeach, Dresden

16 Gedanken zu „03.07.2016 – Click Clack 2016 – Citybeach, Dresden

  1. Max schreibt:

    2

    … wer mein Liebling ist? Ich kann mich nicht zwischen Kollektiv Turmstraße und Marek Hemmann entscheiden. Aber auf jeden Fall echt fettes Lineup!

  2. Jan schreibt:

    14

    Nun heißt es wieder…
    Es klappert die Showboxx am rauschenden Bach, CLICK, CLACK!
    Bei Tag und bei Nacht sind die Partyhungrigen stets wach, CLICK, CLACK!
    Es klingen die Beats, wir zappeln im Tackt…
    CLICK, CLACK, CLICK, CLACK, CLICK, CLACK!!!
    In diesem Sinne, das CLICK CLACK kann kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

"Wenn wir könnten, würden wir Musik heiraten…"