25.03.2016 – TOLERAVE – KLUB NEU & Kleinvieh, Dresden

Der TOLERAVE steht im Zeichen: „No Racism! No Homophobia! No Sexism! Refugees Welcome!“ Die Erlöse des Abends dienen der Vorfinanzierung weiterer Veranstaltungen und kommen darüber hinaus gemeinnützigen Vereinen und Organisationen in und um Dresden zugute.

Über den TOLERAVE

Wir sind ein loses Bündnis Dresdner Kulturschaffender aus dem Bereich der elektronischen Musik, das dem Klima der Fremdenfeindlichkeit und der Ignoranz in dieser Stadt etwas entgegensetzen will. Wir wollen uns klar für eine offene und tolerante Gesellschaft aussprechen und unseren Beitrag leisten, Migrant_innen das Gefühl zu geben, willkommen zu sein.

Um die Distanz zwischen den Menschen überwinden zu können, bedarf es Möglichkeiten, einander kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Als Veranstalter von Partys und Konzerten bringen wir regelmäßig die verschiedensten Menschen in Dresden zusammen und schaffen Gelegenheiten, dem Alltag zeitweise in einen Zwischenraum zu entfliehen, in dem Herkunft und Lebensweise keine übergeordnete Rolle spielen.

TOLERAVE ist einer dieser Orte und eine Chance für Gelegenheiten.
Come together.

Lineup

Markus Kavka (Katermukke / Berlin)
Gunjah (Katermukke, Dantze / DD)
ESKEI83 (Crispy Crust Records / DD)
Danny D. (CASPER Band, Batik Gang / Berlin)
Philipp Demankowski (Uncanny Valley / DD)
Conrad Kaden (Uncanny Valley / DD)
S∆M (Palais Palett / DD)
Harry Hancock (Palais Palett / DD)
M BIS (TOLERAVE)

Facts

Datum: Freitag, 25.03.2016
Zeit: 23.00 Uhr
Location: KLUB NEU & Kleinvieh (Gothaer Straße 12, 01097 Dresden)
Tickets: AK 10 € (Benefizveranstaltung)

25.03.2016 – TOLERAVE – KLUB NEU & Kleinvieh, Dresden

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.