AKA AKA & Thalstroem – Connected

AKA AKA & Thalstroem sind das perfekte Beispiel dafür, dass jedes Team mehr ist als nur die Summe seiner Mitglieder. Als das Berliner Trio 2011 sein Debütalbum „Varieté“ veröffentlichte, stießen sie nicht nur Tür ihres eigenen Labels Burlesque Musique auf, die LP wurde auch von den Lesern des renommierten Groove Magazins zu den Top Alben des Jahres gewählt.

Weil AKA AKA & Thalstroem als einer der beliebtesten Live-Acts ohnehin eine enge Verbindung zu ihren Fans pflegen, heißt ihr zweites Album nicht ohne Grund „Connected“.

Tatsachenbericht AKA das "Making of" von Connected

Wir wollen euch den Tatsachenbericht AKA das "Making of" von Connected nicht vorenthalten!P.S. Wer Bier verschenkt, wird aufgehängt! Video by MOVIE JULES – nochmals vielen Dank!

Posted by AKA AKA on Donnerstag, 5. November 2015

Der Titel weist aber auch auf die besonderen Synergien innerhalb des Trio hin, denn wie schon auf dem Debüt bringt „Connected“ die verschiedenen Interessen zwischen AKA AKA und Thalstroem in Einklang. Mehr noch: Auch wenn der Groove zwar immer im Vordergrund steht, ihre neuen Tracks sind nicht nur klarer und mittelbarer, sondern weitaus verspielter und vielschichtiger im Aufbau.

„Connected“ setzt in vielerlei Hinsicht beim Erfolgsdebüt „Varieté“ an, und baut die künstlerische Identität von AKA AKA & Thalstroem dennoch um mehrere Nuancen aus. Thalstroems jazzige und klassische Wurzeln verschmelzen mit AKA AKAs Einflüssen, die von Techno und House über Electronica bis zu TripHop reichen, in einer gegenseitig inspirierenden und stets freigeistigen Form. Natürlich hat das Trio musikalische Unterschiede, doch als Einheit im Studio konzentrieren sich AKA AKA & Thalstroem auf das, was sie miteinander verbindet – so lebt „Connected“ von diesem Teamwork-Spirit und lädt den Hörer zu einer abwechslungsreichen, spaßigen und stets unterhaltsamen Reise ein.

Trackliste

01. Aka Aka & Thalstroem – Intro
02. Aka Aka & Thalstroem – First Contact
03. Aka Aka & Thalstroem & Sola Plexus – Never Alone
04. Aka Aka & Thalstroem – Warten Auf Korg
05. Aka Aka & Thalstroem feat. Northern Lite – Stars Aligned
06. Aka Aka & Thalstroem feat. Jim Hickey – Faces
07. Aka Aka & Thalstroem feat. umami – Connection
08. Aka Aka & Thalstroem feat. Chasing Kurt – True
09. Aka Aka & Thalstroem – Your Body
10. Aka Aka & Thalstroem feat. Northern Lite – Jenny
11. Aka Aka & Thalstroem – Your Decision
12. Aka Aka & Thalstroem – Wobbelbass
13. Aka Aka & Thalstroem – 237
14. Northern Lite, Aka Aka & Thalstroem – Take My Time

AKA AKA & Thalstroem - Connected

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.