bibop House Gemeinschaft auf Tape.TV

bibop House Gemeinschaft auf Tape.TV

bibop House Gemeinschaft auf Tape.TV

Vielleicht kennt der ein oder andere unter euch schon Tape.TV. Tape.TV ist ein Internetmusiksender, bei dem im Gegensatz zu den TV-Sendern wirklich nur Musik kommt. Ein gelungenes Gegenstück zu den Fernsehsendern, auf denen schon seit Jahren nur billiger Müll läuft, der vom großen Bruder in Amerika produziert wurde und bei dem man nur noch Untertitel darunter setzen oder untalentierte Synchronsprecher ans Werk lassen muss. Jedenfalls gibt es so einige nützliche Funktionen auf Tape.TV. So zum Beispiel das Versenden der Lieblingslieder als Mixtape.

Gemeinsam mit bibop haben die Macher von Tape.TV zum Anlass des vom 6. bis 8. August stattfindenden SMS X4 einen eigenen Channel erstellt. Zu erreichen unter dieser Adresse: http://www.tape.tv/channel/bibop_sonnemondsterne. In diesem Channel werden die diesjährigen Künstler inklusive ihrer Mixtapes vorgestellt.

Doch das ist noch nicht alles. bibop lässt mitten im Camping-Areal des SMS ein kleines Mekka für 40 Elektro-Fans entstehen, denen es regelmäßig selbst in den Fingern juckt, wenn in Clubs die Plattenteller kreisen. Der Schwarzbiermix reserviert ihnen in der feinen Festival-Home-Zone nicht nur gemütliche Zweier-Zelte, die nach dem letzten Sonnenaufgang in den Besitz ihres jeweiligen Bewohners übergehen, sondern auch einen Platz am Gemeinschafts-Mischpult. Hier werden die Musik-Fans an der Seite von DJ und Produzent Mathias Kaden („Freude am Tanzen“und „Vakant“) mitmischen, was das Zeug hält. Bevor dieser Samstagnacht im Muna/Freude am Tanzen-Zelt auflegt, kommt er nämlich am Nachmittag auf ein paar ausgiebige Runden am Plattenteller bei der bibop House Gemeinschaft vorbei. Ein wahr gewordener Festival-Traum, für den sich Freunde elektronischen Wohnens und Feierns bis zum 25. Juli unter www.facebook.de/bibop bewerben können.

bibop House Gemeinschaft auf Tape.TV

bibop House Gemeinschaft auf Tape.TV

Bei diesem Workshop ist nicht nur zuhören gefragt, sondern anpacken: Mathias Kaden ist bekannt für virtuoses Auflegen, das dem Clubvolk mit den verschiedensten Percussion-Elementen die Tanzlust in die Beine treibt. Das hat er zuletzt auf seinem ersten Artist-Album „Studio 10“ eindrucksvoll bewiesen und wird jetzt in bester Festival-Stimmung nachlegen: Zusammen mit der bibop House Gemeinschaft wird er live einen eigenen Remix kreieren und darin die besten Festival-Geräusche festhalten. Und das nicht nur für die bibop Mitmischer, sondern für alle Festivalschwärmer, denn der Track wird ab Ende August unter www.bibop.de zu haben sein.

Nach getaner Arbeit kann sich die kleine Festival-Kommune bequem in der Chill-out-Zone im bibop Vorgarten mit eigenem Wohnwagen zurücklehnen, bevor abends der SMS-Dancefloor und die Live-Bühnen rufen. Zur Stärkung wartet am ersten Abend ein Begrüßungsbarbecue vom Feinsten auf die bibop Gemeinschaft und am Morgen danach ein leckeres Lunch-Paket. Der hauseigene Kühlschrank hält natürlich in Tanzpausen stets ein kühles bibop zur Erfrischung bereit. Und – soviel Spießigkeit muss sein – eigene sanitäre Anlagen erfreuen das Herz jedes hygienisch-zartbesaiteten Festivalbesuchers.

Über Olbi

(Derzeit inaktiv) Markus, besser bekannt als Olbi, ist seit den Anfängen von replay dabei. Auch wenn es aufgrund seines Studiums in letzter Zeit etwas ruhiger um ihn geworden ist, hat er seine Vorliebe für elektronische Musik nie verloren. Seine Arbeit im Bereich der Lasertechnik lässt ihm zwar immer noch nicht so viel Zeit, doch versucht er ab und zu auch einen Beitrag beizusteuern. Musikalisch kann sich Olbi auf keine bestimmte Richtung festlegen. Ihm gefällt alles, was ordentlich nach vorne geht, aber auch melodische Stücke lassen sein Herz höher schlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.