d_func – Patterns Of Confusion (Paranoid Dancer)

Der Berliner d_func (aka Alexander Kowalski) hat die EP „Patterns of Confusion“ auf Paranoid Dancer veröffentlicht. Hierbei holte er sich hochkarätige Verstärkung vom Argentinier Pfirter. Dieser ist bei weitem kein Unbekannter mehr.

Mit Veröffentlichungen auf CLR, Figure und Stroboscopic Artefacts sowie Auftritten im Berghain, Tresor oder auf dem Awakenings Festival machte er auf sich aufmerksam. Dessen Remix geht hier am meisten vorwärts. Jedoch zeichnen sich alle vier Tracks durch einen düsteren, hypnotischen Sound mit straffer Bassline aus und sind perfekt für einen dunklen, nebligen Dancefloor geeignet.

Die EP war ursprünglich für Mai angesetzt, erschien aber erst vor kurzem auf Vinyl (Juli) und digital (August).

Trackliste

A1: d_func – Patterns Of Confusion Part 1
A2: d_func – Patterns Of Confusion Part 2
B1: d_func – Patterns Of Confusion Part 2 (Pfirter Remix)
B2: d_func – Patterns Of Confusion Part 2 (Deep Mix)

Kaufen: Beatport / Decks / deejay.de

d_func - Patterns Of Confusion (Parananoid Dancer)

Über Martin

Martin, IT-Spezi aus Chemnitz mit Liebe zur elektronischen Musik, unterstützt seit 2013 replay. Er steht zurzeit total auf härteren, düsteren Sound von Labels wie CLR, Drumcode oder Dystopian. Demnach hat er es sich zum Ziel gesetzt, vor allem den Bereich Techno voran zu treiben. Dabei ist er aber auch immer offen für andere Genres der elektronischen Musik. An den Wochenenden stürzt er sich gerne ins nächtliche Getümmel der verschiedensten Locations, um mit Freunden zu feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.