Die Charts für Juni 2010

1. Anthony Rother – Disco Light


Anthony Rother – Disco Light (Original Version) (2010) Techno

2. Marek Hemmann – Left


Marek Hemmann – Left (2010) House

3. Koen Groeneveld – Air Breaks


Koen Groeneveld – Air Breaks (Original Club Mix) (2010) Tech House

4. Dubfire – Rejekt


Dubfire – Rejekt (Original Mix) (2010) Techno

5. Sebastien Drums & Avicii – My Feelings For You


Sebastien Drums & Avicii – My Feelings For You (Original Mix) (2010) House

6. Cirez D – The Tumble


Cirez D – The Tumble (Original Mix) (2010) Techno

7. Pleasurekraft – Tarantula


Pleasurekraft – Tarantula (Original Mix) (2010) Tech House

8. David Guetta & Afrojack feat. Niles Mason – Louder Than Words


David Guetta & Afrojack feat. Niles Mason – Louder Than Words (Original Mix) (2010) Progressive House

9. Adrian Lux – Teenage Crime


Adrian Lux – Teenage Crime (Axwell Remix) (2010) Progressive House

10. Ronte Monte Mo – Jule Wäscht Sich Nie


Ronte Monte Mo – Jule Wäscht Sich Nie (2010) Tech House

2 Gedanken zu „Die Charts für Juni 2010

  1. Kodiac schreibt:

    1

    Die einzige Nummer, die mir zusagt ist die Nr. 10 von Ronte Monte Mo!
    Ihr habt zwar nen schönen mix aus Big Room und Tech-House, allerdings fehlen mir noch ein paar Highlights. Hier mal zum Spass meine Top 10 Juni
    Natürlich im Deep und Tech House Gewand:

    01 The Mountain People – 010.1 (MOUNTAIN PEOPLE)
    02 Robert Dietz – Aurel in Wonderland (CADENZA)
    03 Oliver Huntemann – NYC (IDEAL)
    04 Kaiserdisco – Carambolo (MBF)
    05 Daniel Mehlhart – Deep Crazy Synth (Minilogue remix) (WIR)
    06 Reboot – Rambon (CADENZA)
    07 Solomun – Sisi (LEENA)
    08 Rodriguez Jr. vs Marc Romboy – Lac De Nivelles (SYSTEMATIC)
    09 Ronte Monte Mo – Jule Wäscht Sich Nie (WIR)
    10 Martinez – Solaris (MOON HARBOUR)

  2. Philipp (House 2 Electro) schreibt:

    2

    @Kodiac

    Danke für deinen Kommentar. Das ist doch mal eine Ansage. Solche Charts sind wie gesagt immer Geschmackssache. Wenn man es so sieht, wird man es nie allen recht machen können. Aber genau deswegen steht ja die Kommentarfunktion zur Verfügung.

    Wie du bemerkt hast, ist bei mir diesen Monat ein Mix aus Big Room und Tech-House zusammen gekommen. Das sind zum Teil Tracks, die bei mir sofort gute Laune hervorrufen und die ich oft höre. Was aber nicht heißt, dass ich nicht auf Tech bzw. Deep House stehe. Hier höre ich regelmäßig die Systematic Session von Marc Romboy.

    Ich werde mir deine Charts mal anhören und die Perlen rauspicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

"Wenn wir könnten, würden wir Musik heiraten…"