Gaiser – False Light

Als Jugendlicher kam Jon Gaiser durch seinen in Detroit lebenden Bruder mit dem Musikgenre Techno in Berührung. Es entfachte seine Leidenschaft zur Musik. Entschlossen fing er an, seine eigenen Tracks zu produzieren. Es dauerte nicht lange, da fanden seine Tracks den Weg zu seinem Idol Richie Hawtin.

Seit 2006 gehört Jon Gaiser nun zur Labelfamilie von Minus. Im Jahr 2008 erschien sein Debütalbum „Blank Fade“, das seine Entwicklung als Produzent dokumentierte. Über die Jahre kamen ein zweites Album und zahlreiche EPs dazu.

Gaiser

Am Montag, dem 10.11.2014, veröffentlichte Gaiser sein drittes Album „False Light“. Er selbst sagt zur Entstehung des Albums folgendes: „Meine Hauptidee für das Album war, dass ich im Studio so viel Spaß wie möglich habe. Ich wollte etwas erschaffen, bei dem jeder Track den anderen ergänzt, alle Tracks miteinander verbunden sind und so eine komplette Story erzählen. Aber ultimativ sollte es eine lustige Geschichte sein. Ich bin seit jeher ein Fan von analogen Geräten, sowohl alte als auch neue. Ich bin außerdem ein großer Fan von digitalen Technologien, die Sounds erschaffen, die es so noch nie gab. Ich ziehe es vor, das Beste aus der analogen und der digitalen Welt zu kombinieren, um mir ein möglichst kreatives und flexibles Umfeld zu geben.“

Mit seinem ausgeprägten Sinn für Rhythmus und seinem spielerischen Gefühl für melodischen Charme ist ihm mit seinem Album ein Kunstwerk in typischer Gaiser-Manier gelungen. Man verspürt eine wahre Freude, die einzelnen Tracks anzuhören. Sein Vorhaben, bei dem jeder Track den anderen ergänzt und alle Tracks miteinander verbunden sind, ist ihm sehr gut gelungen.

Der gebürtige US-Amerikaner hat im Rahmen seines Albums eine ausgedehnte Tour geplant. Inhalt der Tour wird auch eine besondere visuelle, auf die Musik perfekt abgestimmte Show sein, die durch den türkischen Künstler und Regisseur Ahmet Said Kaplan inszeniert wurde.

Trackliste

01. Strangers
02. Oozewave
03. Say What
04. Droplets
05. Want Some
06. Reflekts
07. Dirty Tricks
08. Spillage
09. Driftwork
10. Way Out

Gaiser - False Light

Über Claudi

Claudi wird euch ab sofort an ihrer Liebe zur Musik teilhaben lassen und euch des Öfteren mit wertvollen Informationen und Berichten auf dem Laufenden halten. Bereits im Jahr 2008 entfachte die große Leidenschaft zur elektronischen Musik, hervorgerufen durch befreundete DJs. Wenn sie nicht gerade hinter dem Schreibtisch sitzt und im Papierkrieg versinkt, dann vergnügt sie sich auf Partys, Veranstaltungen oder Festivals in diversen Städten. Eine bestimmte musikalische Richtung bevorzugt sie nicht. Egal ob treibende, kraftvolle Beats oder ein paar harmonische Melodien, sie mag Abwechslung, ist offen und entdeckt gerne neue Sachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.