Joris Voorn – Nobody Knows

Am heutigen Montag, den 17. November, veröffentlicht der Niederländer Joris Voorn sein drittes Album, das den Titel „Nobody Knows“ trägt. Es ist der Nachfolger von „From A Deep Place“ (2007) und „Future History“ (2004) und erscheint auf dem Label Green, das Voorn zusammen mit Edwin Oosterwal seit 2005 betreibt.

„Nobody Knows“ erstreckt sich über 12 Tracks, darunter Kollaborationen mit Kid A, Matthew Dear und Bram Stadhouders. Joris Voorn schrieb außerdem einen Track („MoMo“) zusammen mit seinem Vater, Joop Voorn.

Wer hier den typischen House- und Techno-Sound für die Tanzfläche erwartet, liegt komplett falsch. „Nobody Knows“ ist eher Downtempo und besteht aus vielen atmosphärischen und luftigen Klängen. Das ist auch der Grund, warum man die Musik den Sommer über kaum in Voorns Sets gehört hat.

Es ist eine musikalische Reise, bei der Joris Voorn sich und seinen Sound einmal mehr neu erfunden hat. Die Intention ist ganz klar, das Hörerlebnis des Albums im Ganzen. Mehr Informationen zur Entstehung des Album gibt’s bei Pulse Radio in einem sehr ausführlichen Interview.

Trackliste

01. The Monk
02. A House feat. Kid A
03. Homeland feat. Matthew Dear
04. The Wild
05. Sweets For Piano
06. So Long feat. Kid A
07. Ringo
08. Mugged
09. MoMo
10. Fall
11. Left
12. Dust feat. Bram Stadhouders

Joris Voorn - Nobody Knows

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.