Laidback Luke im Porträt

Laidback Luke

Laidback Luke

Er ist zur Zeit einer der aktuellen Überflieger und surft auf einer Welle nicht endenden Erfolges. Er legte letztes Jahr einen unbeschreiblichen Aufstieg hin und es geht immer höher hinaus. Die Rede ist von Laidback Luke, Hollands neuestem Exportschlager. Anerkennung findet er sogar von internationalen Größen wie David Guetta oder Martin Solveig und landete als Neueinsteiger auf Platz 46 der Top 100 des DJ Magazine.

Seit seinem Durchbruch produziert er einen Remix nach dem anderen u.a. für David Guetta, Zombie Nation und Joachim Gaurraud. Für David Guetta ist es schon der zweite Remix und ohne seinen Remix wäre Delirious nur halb so schön.  Auch seine eigenen Tracks kommen nicht zu kurz. So veröffentlichte er vor kurzem zusammen mit der Swedish Housemafia (Steve Angello, Sebastian Ingrosso und Axwell) seinen neuesten Burner: Leave the World Behind.

Doch auch Höhenflieger müssen einmal klein anfangen.  In jungen Jahren liebte er das Graffiti-Spreyen und machte sich dort auch einen Namen. Bereits 1995 im Alter von 19 Jahren begann er erste Tracks zu veröffentlichen und fertigte schon Remixe für etablierte Größen wie Green Velvet an. 1999 folgte dann sein erstes Album „Psyched U“. Er wurde dann von Virgin unter Vertrag genommen und es ging stetig höher in der Karriereleiter. Es folgen ein weiteres Album und Compilationmixe. 2004 gründete er dann sein eigenes Label Mixmash. 2006 arbeitete er dann zum ersten Male mit der Swedish Housemafia zusammen es entstanden mehrere gemeinsame Produktionen. 2008 legte er sich dann aber richtig ins Zeug. Es entstanden in diesem Jahr 5 Tracks, 18 Remixe und fast 200 DJ-Sets.

Laidback Luke

Laidback Luke

Luke selbst über seine vielen Veröffentlichungen:

„Der Punkt ist, ich kann Tracks mittlerweile wirklich schnell aufnehmen. Ich mache einen innerhalb von vier Stunden. Ich bin froh, dass er sich aber nicht danach anhört! Das FLStudio, in dem ich alles produziere ermöglicht es mir, schnell zu arbeiten. Auch auf Tour nehm ich einfach mein Laptop und vervollständige Tracks im Flugzeug oder im Hotel.“

Hier eine kleine Auswahl seiner vielen Werke


Steve Angello & Laidback Luke – Otherwize Then (Laidback Luke Remix) (2007) Electro House


Laidback Luke feat. Stephen Granville – Hypnotize (Steve Angello Remix) (2007) Electro House


Steve Angello feat Laidback Luke – Be (2007) Electro House


Laidback Luke – Rocking with the Best (2007) Electro House


Laidback Luke – Break The House Down (2007) Electro House


Laidback Luke feat. Roman Salzger – Generation Noise (2008) Electro House


Laidback Luke Ft.A-Trak – Shake It Down (2008) Electro House

und zum Schluss noch der aktuelle Knaller:

Axwell, Ingrosso, Angello, Laidback Luke feat. Deborah Cox – Leave the World Behind (2009) HOUSE

Über Olbi

(Derzeit inaktiv) Markus, besser bekannt als Olbi, ist seit den Anfängen von replay dabei. Auch wenn es aufgrund seines Studiums in letzter Zeit etwas ruhiger um ihn geworden ist, hat er seine Vorliebe für elektronische Musik nie verloren. Seine Arbeit im Bereich der Lasertechnik lässt ihm zwar immer noch nicht so viel Zeit, doch versucht er ab und zu auch einen Beitrag beizusteuern. Musikalisch kann sich Olbi auf keine bestimmte Richtung festlegen. Ihm gefällt alles, was ordentlich nach vorne geht, aber auch melodische Stücke lassen sein Herz höher schlagen.

2 Gedanken zu „Laidback Luke im Porträt

  1. CrubS schreibt:

    1

    So so, war er früher ein Graffiti freak :p
    immer kräftig dabei bleiben jungs,damit wir auch mal ganz groß werden ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

"Wenn wir könnten, würden wir Musik heiraten…"