Monoloc – Drift

Der Frankfurter Techno-Produzent Monoloc ist in der internationalen elektronischen Musikszene kein Unbekannter mehr. Durch zahlreiche Veröffentlichungen auf renommierten Labels sowie unzähligen seiner charakteristischen DJ-Sets hat sich Monoloc eine treue Fanbase aufgebaut. Ergebnis von eineinhalb Jahren Studioarbeit ist nun das Debütalbum „Drift“ auf Chris Liebings Label CLR.

Monoloc

„Drift“ ist ein musikalisch anspruchsvolles, langsames und trotz aller Liebe zum Detail, angenehmes schmutziges Techno-Album. Eine Klangwelt aus tiefen Bässen, Rauschen und düsteren Beats. Die gelegentlichen Gesangsspuren verleihen dem Longplayer sehr viel Atmosphäre. Jeder der 9 Tracks funktioniert unabhängig vom anderen. Aber erst die Kombination des Ganzen macht das Album zu dem, was es ist. Reinhören am besten via Amazon.

Trackliste

1. Monoloc – Mind
2. Monoloc – Try
3. Monoloc & Daniel Wilde – It‘s Mine
4. Monoloc – Things
5. Monoloc & Daniel Wilde – When I Get Older
6. Monoloc – Pblc
7. Monoloc -About
8. Monoloc – No Outro
9. Monoloc & Daniel Wilde – It’s a Shame

Monoloc - Drift

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.