Rebekah – Fear Paralysis (Soma Records)

Techno-Beauty Rebekah, bekannt für ihren harten, industrial-angehauchten Sound, ist in der Szene schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Sie hat ihr eigenes Label gegründet, Releases auf Vorzeige-Labels wie Mord und CLR abgeliefert und Gigs rund um den Globus gespielt.

Rebekah

Nun hat die in Berlin lebende Britin am 28. April ihr Debütalbum „Fear Paralysis“ auf Soma Records veröffentlicht. Dieses präsentiert sich erstaunlich abwechslungsreich. Von drückenden, düsteren und bedrohlichen „Vorwärtsnummern“ über Breakbeat bis hin zu Ambient ist alles dabei. Rebekah überrascht hier mit Wandlungsfähigkeit und beweist, dass sie neben straffem Techno, wofür man sie liebt, auch sanfter und emotionaler abliefern kann.

Ganz klare Kaufempfehlung. „Fear Paralysis“ ist digital, auf Vinyl und via Streaming verfügbar.

Trackliste

1. Intro
2. Breakfast With Jeff
3. 1997 Reprise
4. Requiem For A Dream
5. Breathe
6. Tell Me Your Secrets
7. Fear Paralysis
8. Thirteen
9. I Died A Thousand Times
10. Code Black
11. Again
12. Later That Day
13. Anxiety

Rebekah - Fear Paralysis (Soma Records)

Über Martin

Martin, IT-Spezi aus Chemnitz mit Liebe zur elektronischen Musik, unterstützt seit 2013 replay. Er steht zurzeit total auf härteren, düsteren Sound von Labels wie CLR, Drumcode oder Dystopian. Demnach hat er es sich zum Ziel gesetzt, vor allem den Bereich Techno voran zu treiben. Dabei ist er aber auch immer offen für andere Genres der elektronischen Musik. An den Wochenenden stürzt er sich gerne ins nächtliche Getümmel der verschiedensten Locations, um mit Freunden zu feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.