Review: POW WOW Winteredition im Täubchenthal

Das Täubchenthal in Leipzig ist ja bekannt für seine musikalische Vielfalt. Doch es sind auch immer wieder zahlreiche elektronische Künstler am Start. Ganz besonders mag ich ja das POW WOW Festival, das im Sommer immer wieder mit tollen Künstlern und deren Musik lockt.

Letzten Samstag fand dann die Premiere der POW WOW Winteredition statt. Die Hauptakteure Oliver Huntemann und Andreas Henneberg im Ballsaal sowie Danny Faber im Clubzimmer sind zu Gast. Lokale Unterstützung kommt von Giess, These Guys Are Made 4U, prismic und Jochen Lomidhigh.

Im Täubchenthal angekommen, spielt letztgenannter im großen Ballsaal das Warmup, was nicht schlecht ist. Aber um die Besucher auf das Andreas Henneberg Set hinzuführen, etwas zu hart. Generell ist die Anfangszeit erst einmal davon geprägt, die Location genau unter die Lupe zu nehmen, da ich bisher nur zu Open-Air-Veranstaltungen im Täubchenthal zu Gast war.

Der Ballsaal, eine kleinere Konzerthalle, wirkt riesig beim ersten Betreten. Bequeme Sofas zieren den linken Bereich, eine große Bar den rechten. Gewaltige Kronleuchter überragen die Tanzfläche. Das Clubzimmer, das krasse Gegenteil vom Ballsaal, besticht durch Gemütlichkeit.

Es ist nun 1.30 Uhr und Andreas Henneberg beginnt ein typisches, mit vielen eigenen Tracks gepicktes Henneberg-Set. Die Gäste sind freundlich und feiern ausgelassen. Am Ende des Sets noch schnell ein Fanboy-Foto mit Andreas und weiter geht es mit Oliver Huntemann. Oliver Huntemann beginnt 3.30 Uhr gleich mit der nötigen Power, was die Stimmung unter den Gästen gleich nach oben treibt. Kurz nach 5 Uhr ist leider Schluss für mich. Kinderdienst. Mit einem fetten Grinsen geht’s heim.

Alles in allem eine wunderbare Veranstaltung. Konnte ja auch nur gut werden, wenn Oliver Huntemann und Andreas Henneberg an einem Abend auf einem Floor spielen. Bis zum nächsten Mal.

Review: POW WOW Winteredition im Täubchenthal

Review: POW WOW Winteredition im Täubchenthal

Review: POW WOW Winteredition im Täubchenthal

Review: POW WOW Winteredition im Täubchenthal

Review: POW WOW Winteredition im Täubchenthal

Review: POW WOW Winteredition im Täubchenthal

Review: POW WOW Winteredition im Täubchenthal

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.