Summer Session by replay ► – Die Sets

Summer Session by replay ► - Die Sets

WOW, das war ja mal eine richtig schöne familiäre Veranstaltung am Freitag, den 26. August. Wir hoffen, euch hat es bei unserer Veranstaltung gefallen?

Ein großes Dankeschön geht an alle Gäste, die in der Spinnerei Chemnitz friedlich (bis auf 2 kleinere Zwischenfälle) mit uns gefeiert und für eine tolle, familiäre Stimmung und Atmosphäre gesorgt haben. Leider wurde die erwartete Gästezahl nicht erreicht. Aber die Gäste, die da waren, haben dafür gesorgt, dass wir dem Alltag einmal mehr entfliehen konnten und insgesamt eine tolle Nacht bei wundervoller Musik mit vielen tollen Erinnerungen hatten. Und nur das zählt.

Danke auch an alle DJs, die alle wundervolle Sets zum Besten gegeben haben. Auch danke, dass euer Feedback für die Location, für Chemnitz, unsere Veranstaltung, die Organisation und im Allgemeinen durchweg positiv ausfiel. Das ist für Chemnitz, eine Stadt, in der es elektronische Musik nicht ganz einfach hat, nicht selbstverständlich.

Wigbert
Not Usual
Indiana Jane
Roy Millhouse
MiMA

Nicht unerwähnt sollte das Alte Farblager bleiben. Die fleißigen Helfer vom Kreuzgewölbe haben mit ihrem Einsatz für die Herrichtung des Floors und die tolle Deko gesorgt.

Die komplette Nacht wurde in Unterstützung von hearthis.at mitgeschnitten, so dass es auch alle Sets zum Nachhören gibt.

Insgesamt hat das Zusammenspiel aller Faktoren gepasst. Sehr schön war auch, dass es der Wettergott mal wieder sehr gut gemeint hat und in das Ende des bisher eher durchwachsenen Sommers noch eine Woche mit sommerlichen Temperaturen, aber vor allem ohne Regen und Gewitter, geschoben hat.

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.