Sven Väth in the Mix – The Sound Of The 14th Season

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und damit auch die aktuelle und immer wieder schnell endende Ibiza-Saison. Es ist November. So kurz vorm neuen Jahr blicken wir zusammen mit Sven Väth und seiner diesjährigen Ausgabe der „The Sound of The Season“-Reihe auf den Sommer zurück. Sven Väth verarbeitete seine persönlichen Highlights zu zwei wundervollen Mixen und holt die Sommermonate der beliebten Partyinsel ins heimische Wohnzimmer.

Ausgabe 14 bietet einige Kracher wie wAFFs „BeatMakerZ“, Ten Walls „Gotham“, Konstantin Sibolds Remix von DJ Yellow & Flowers And Sea Creatures’ „No One Gets Left Behind“, Henrik Schwarz‘ „Take Words In Return“ oder Adam Ports „Confidence“-Remix.

Trackliste

CD 1
01. Isolée – Allowance
02. Lusine – Lucky (Jeremy Greenspan Remix)
03. The Mole – Lockdown Party (Sprinkles’ Crossfaderama)
04. Ricardo Villalobos – Arild
05. Markus Fix – Wanna Let You Go
06. Renato Figoli – Underpool (Losoul Remix)
07. Viktor Shan – How You Want It
08. The Superior Inferior – Echelon XIII (John Heckle’s Interpretation 1)
09. Daniel Stefanik – Confidence (Adam Port Remix)
10. Soy Mustafa – Bug In The Bassbin
11. Gebrüder Teichmann feat. Foremost Poets – Time’s Almost Up (Losoul’s Altered Poetry Version)
12. The Third Man – Double Dawn

CD2
01. Henrik Schwarz – Take Words In Return (Return Version)
02. Ten Walls – Gotham
03. DJ Yellow & Flowers And Sea Creatures – No One Gets Left Behind (Konstantin Sibold Remix)
04. Matt John – The Keys
05. Butch – Desert Storm
06. Roman Flügel – More Is Not Enough (Heaven or Hell?)
07. Makam – Lion King
08. wAFF – BeatMakerZ
09. Nihad Tule – Shatter
10. Psyk – Arcade
11. Developer – Drive Themes
12. Len Faki & Johannes Heil – The Octopuss

Sven Väth in the Mix – The Sound Of The 14th Season

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.