Tale of Us Essential Mix

Tale of Us Essential Mix

Der seit 2010 andauernde, rasante Aufstieg von Carmine Conte und Matteo Milleri (geboren auf dem nordamerikanischen Kontinent, aufgewachsen in Italien und zu Hause in Berlin) ist kein Zufall. Die harte Arbeit hat sich in Form von erfolgreichen Tracks und Remixen und neidloser Anerkennung bei Musikliebhabern und Künstlerkollegen ausgezahlt.

Der Essential Mix ist DIE Möglichkeit, die eigene musikalische Bandbreite und künstlerische Identität einer möglichst großen Anzahl an Menschen zu präsentieren. Eine Einladung zur Mixshow mit der weltweit größten Reichweite ist für die Künstler eine Ehre.

Letzte Woche lief in der Nacht von Freitag auf Samstag der bereits im Vorfeld gefeierte Tale of Us Essential Mix auf dem britischen Radiosender BBC Radio 1. Der Debüt Essential Mix des Duos transportiert die von ihren Produktionen und Auftritten bekannte mystische Grundstimmung und zählt schon nach wenigen Tagen zu den Anwärtern auf den besten Essential Mix 2015.

Besonders bemerkenswert ist auch die geradezu große Anzahl an unveröffentlichten Tracks – 16 an der Zahl. So dürfen wir schon vorab die wundervollen, neuen Werke von Künstlern wie Recondite, Stephan Bodzin, Mind Against, Lake People oder Monoloc hören.

Aktuell befinden sich Tale Of Us in einer Kreativpause, um sich zu erholen und am Album zu arbeiten. Und so fiel die Entscheidung, bis Anfang April gar keine bis sehr wenige Gigs zu spielen. Dabei verzichteten sie sogar auf die Teilnahme beim mexikanischen BPM Festival.

Joris Voorn ist übrigens in dieser Woche für den Essential Mix verantwortlich.

Trackliste

Lake People – Distance [Permanent Vacation]
Woo York – Kadastre [Life And Death]
Recondite – Serak [Life And Death]
Jessie Ware – Keep On Lying (Nina Kraviz Remix) [Red Bull Studios]
Plastikman – EXpand (Tale Of Us Remix) [Mute]
Locked Groove – Eleven [Unreleased]
Monoloc – Try Some [Life And Death]
Barnt – Cherry Red (Tale Of Us & Recondite Remix) [Magazine]
Scuba – Why You Feel So Low [Hotflush]
Mind Against & Locked Groove – Elysium [Hotflush]
Howling Bells – Signs (Rødhåd Remix) [Monkeytown]
Slam – Convolute (Etapp Kyle Gamma Mix) [Soma]
Woo York – He And She [Life And Death]
Luca Ballerini – Amore & Phsiche [Innervisions]
Joey Anderson – 1974 [Dekmantel]
Recondite – Think Twice [Unreleased]
Dream Weapons – Moonland (Barnt Remix) [Red Eye]
Vermont – Ubersbrung (Mano Le Tough Remix) [Kompakt]
Aera – You Know Juno (The Drifter Remix) [Maeve]
Stephan Bodzin – Singularity [Life And Death]

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt - mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.