TH!NK?, TH!NKER?, am TH!NKESTEN? – Das TH!NK? Open Air 2017 in Wort und Bildern

TH!NK? Open Air 2017

Am 30. Juli fand unter dem Motto „Celebrate The Number 10!“ das diesjährige und nunmehr zehnte TH!NK? Open Air am Nordstrand des Cospudener Sees statt. Noch einmal langsam: Jubiläum, das zehnte TH!NK?, da merkt man mal wieder, wie schnell die Zeit vergeht (sie rast förmlich) und man selbst älter wird. Das beliebte Eintagesfestival am längsten Sandstrand Sachsens war schon einige Tage vorher ausverkauft, es gab an der Tageskasse noch ein kleines Restticket-Kontingent.

TH!NK? Open Air 2017

Das TH!NK?, das es in den vergangenen Jahren mit dem Wetter nicht immer einfach hatte, liegt nun zwei Wochen zurück. Wenn man den bisherigen Sommer und auch die letzten Tage wettertechnisch rekapituliert, hatten die Veranstalter und Gäste mit dem Wetter richtig Glück: Es war ein wundervoller, sonniger, warmer Sonntag. Kein Regen. Yeah.

Seit 2012 war ich jetzt regelmäßig jedes Jahr vor Ort. Das TH!NK? entwickelt sich langsam zum Familientreffen. Man redet viel mit Freunden (eben weil man die meisten lange nicht gesehen hat) und Gleichgesinnten, tanzt, lauscht der Musik und trinkt Bier. Alles, was man an diesem Tag benötigt. Ich habe mich wieder einmal von Anfang bis Ende pudelwohl gefühlt. Wenn es etwas zu meckern gibt, dann, dass es zu wenig Möglichkeiten bzw. Vielfalt zum Essen gab. Zu Stoßzeiten, wie zum Abendbrot, waren die Schlangen ziemlich lang. Einen Dönermann würde ich ja begrüßen. Andere Kritikpunkte, die man so gelesen hat, wie zum Beispiel, dass das Wasser alle war, das Barpersonal betrunken war oder man das Rückgeld nicht korrekt wieder bekommen hat, kann ich nicht bestätigen. Ich bin mir aber sicher, dass sich die TH!NK?-Crew sämtlichen Kritikpunkten der Gäste annehmen und da auch im nächsten Jahr nachbessern wird.

Aus musikalischer Sicht waren wieder viele tolle Sets dabei. All die Zeit war eher von Floorhoppen geprägt, was bei drei Floors nicht zu vermeiden ist. Mit zunehmendem Abend fiel die Wahl des Floors immer schwerer.

Schlusswort

Für mich ist das TH!NK? nach wie vor ein Tag, an dem man die Realität komplett verlassen und in eine andere Welt abtauchen kann. Den Alltag einmal komplett vergessen. In Sachen Booking, Atmosphäre, Deko und im Allgemeinen ist das TH!NK? eines der besten Tages-Open-Airs in einem großen Einzugsgebiet.

Wie auch die Jahre zuvor machten wir uns mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht auf den Heimweg. Das TH!NK? 2017 bot viele tolle, sonnige Stunden, an die wir uns gern zurück erinnern. Ich frage mich ja immer, ob man mit 40 oder 50 Jahren immer noch Lust auf Events wie das TH!NK? oder Techno im Allgemeinen hat. Wir werden es sehen. Eins steht schon jetzt fest: TH!NK? 2018, wir schauen gern wieder vorbei. Nummer 11 ist übrigens 29.07.2018. Vormerken und rot in den Kalender eintragen!

TH!NK? #10 – 2017 Aftermovie

TH!NK? Open Air 2017

TH!NK? Open Air 2017

TH!NK? Open Air 2017

TH!NK? Open Air 2017

TH!NK? Open Air 2017

TH!NK? Open Air 2017

TH!NK? Open Air 2017

TH!NK? Open Air 2017

TH!NK? Open Air 2017

Über Philipp

Philipp, der wohl größte Pan-Pot Fan auf Erden, ist das Herz und die Seele von replay – um nicht zu sagen: Philipp ist replay, wenn er nicht gerade als Webdesigner arbeitet. In vielen Beiträgen und musikalischen Schmankerln lässt Philipp euch an seiner Liebe zur Musik und nicht zuletzt an seiner musikalischen Entwicklung teilhaben. Im Moment öffnet er immer wieder gern die Schubladen Deep House, Tech House und Techno. Und dies macht er in jeder freien Minute, die sich finden lässt – mit jeder Menge Einsatz und Engagement, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und einer LKW-Ladung Herzblut. Um euch weiterhin qualitativ hochwertige Einblicke in die Welt der elektronischen Tanzmusik zu liefern, ist Philipp für euch immer wieder ganz vorn dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.